„Path of Excellence“ auf der Paris Air Show

200.000 Gäste bei den Publikumstagen, 150.000 Fach­besucher, 2.300 Aussteller. Was in der Luftfahrtbranche Rang und Namen hat, kommt vom 19. bis 25. Juni auf die International Paris Air Show 2017. Die MTU ist mittendrin.

06.2017

Market

Nirgendwo gibt es in diesem Jahr die ak­tu­ellen Luft­fahrt-In­no­va­ti­onen geballter, kon­zen­trierter und spek­ta­ku­lärer, als auf der Inter­national Paris Air Show 2017 (19. – 25. Juni). Was Rang und Namen hat, ist vor Ort in „Le Bourget“, die großen Her­steller ge­nau­so wie die kleinen Nischen­zu­lieferer, die Crème de la Crème der Luft­fahrt­bran­che. 2.300 Aussteller sind an­ge­kün­digt, die Veran­stalter er­warten 150.000 Fach­be­sucher sowie 200.000 Gäste bei den Publikums­tagen.

„Als Technologieführer ist die MTU mittendrin (Halle 2A, Stand C254). Wir verfügen über ex­zel­lente In­no­va­tions­fähig­keit im Trieb­werks­bau und ein einzig­artiges In­stand­hal­tungs-Know-how“, sagt Programm-Vorstand Michael Schreyögg. „Die MTU gehört damit ganz klar zu den Ge­stal­tern der Luft­fahrt von morgen.“

Natürlich geht es um diese Zu­kunft auch am MTU-Messe­stand. Ein gänzlich neues Messe­konzept hat Deutschlands führender Trieb­werks­her­steller mit nach Paris ge­bracht. Auf dem „Path of Ex­cel­lence“ präsentiert die MTU ihre neuesten In­no­va­ti­onen entlang des Lebens­zyklus‘ ziviler und mi­li­tä­rischer Antriebe – der Ursprung des Mottos „Lifetime Ex­cel­lence“.

„Der ‚Path of Excellence‘ führt den Be­sucher thematisch struk­tu­riert durch die MTU-Welt“, beschreibt Dongyun Yang, Leiterin der MTU-Mar­ket­ing­kom­mu­ni­ka­ti­on, den Grund­gedanken. Der Pfad sym­bo­li­siert einer­seits die ständige Weiter­ent­wicklung, anderer­seits den Lebens­zyklus der Trieb­werke. Klare Linien, hoch­wertige Ma­te­ri­alien und moderne Dar­stel­lungs­formate unter­streichen den An­spruch auf Per­fek­tion in jeglicher Hinsicht.

Dabei setzt die MTU auf drei Schwer­punkt­themen: Zivile Luft­fahrt, Tech­no­lo­gie und Instand­haltung. „Die Schwer­punkte bilden einen Quer­schnitt durch das MTU-Portfolio, das von der Forschungs- und Ent­wicklungs­arbeit über die High-Tech-Fer­ti­gung bis hin zu maß­ge­schnei­derten After­market-Ser­vices reicht“, sagt die MTU-Messe­ver­ant­wortliche Antje Endter. Mit der schnell­laufenden Nieder­druck­turbine, dem GEnx-Tur­binen­zwischen­gehäuse oder dem Euro­fighter-An­trieb EJ200 be­finden sich Re­sul­tate dieser He­ran­ge­hens­weise in Form von Ex­po­naten unmittelbar vor Ort. Eine inter­aktive Holo­grafie bringt den Be­suchern die Kern­tech­no­logie und die Vor­züge der PurePower® PW1000G-Trieb­werks­familie nah.

Video: Paris Air Show - Tag 1 im Video Artikel mit Video

Paris Air Show - Tag 1 im Video

Macron im A400M, jede Menge Flugzeuge am Himmel über „Le Bourget“ und mittendrin die MTU mit ihrem neu konzipierten Messestand – das sind die Eindrücke vom ersten Tag der Paris Air Show. Zum Video ...

Ihre State-of-the-Art-Schlüs­sel­tech­no­lo­gien bündelt die MTU in einer Tech­no­lo­gie-Vi­tri­ne. Mit dabei: Ad­di­tive Fer­ti­gung und Hoch­tem­pe­ra­tur­werk­stoffe sowie der Themen­bereich Com­put­er-Simu­la­tion. Letztere sind für die MTU in­zwi­schen un­er­setzlich – werden Pro­zesse dank vir­tu­eller Ent­wick­lung doch deutlich schneller, ef­fi­zi­enter und öko­no­mischer. Doch auch die Air­lines pro­fi­tie­ren davon. Schließ­lich er­lau­ben die Tools eine ab­ge­si­cherte und ver­bes­serte Aus­legung der An­triebe.

Die MTU gehörte zu den ersten Unter­nehmen über­haupt, die ad­di­tiv ge­fer­tigte Bau­teile für den A320neo-Ge­trie­be­fan pro­du­zier­ten. Bei den Fer­ti­gungs­tech­no­lo­gien gehört sie seit jeher zur Welt­spitze. Gerade erst legte das Unter­nehmen ein­mal mehr nach: Für die Her­stel­lung von Hoch­druck­ver­dichter-Blisks aus Nickel ent­wickelte es ein neues Ver­fahren – das Präzise Elektro­chemische Ab­tragen (PECM).

Mit der V2500 Vane Braze Repair sowie der V2500-Drum Repair prä­sen­tiert die MTU zwei Re­pa­ra­tur­ver­fahren der Spitzen­klasse. Sie stehen beispiel­haft dafür, wie die MTU bei der Ent­wicklung neuer Ver­fahren auf eine einzig­artige Kompe­tenz aus der Ent­wicklung und Fer­ti­gung zahl­reicher Trieb­werks­pro­gramme zurück­greifen kann.

MTU-Newsletter
MTU-Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über Hochtechnologie und exzellenten Service „made by MTU“. Wir blicken aber auch über den Tellerrand hinaus auf allgemeine Luftfahrtthemen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Ein Lächeln am Himmel

05.2015 | Der Luftfahrtmarkt der dritt­größten Volks­wirt­schaft der Welt öffnet sich: Die jüngst vertiefte Kooperation mit Solaseed Air ist eine von mehreren erfolgreichen Partner­schaften der MTU Maintenance in Japan.