innovation

Neuer Be­fund­pro­zess bei der Trieb­werks­in­stand­haltung

Projekt „Befund 4.0“

09.2018

Kopf

Das Projekt der MTU Maintenance Berlin-Brandenburg soll den Befund­pro­zess bei der Trieb­werks­instand­setzung effizienter, sicherer und ergo­nomischer machen. Die Test­phase ist bis Juli 2019 geplant und soll in einem Demonstrator enden.

Das Projekt wird mit Hilfe des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung der Europäischen Union gefördert.

Befundmanagement In einem System werden alle relevanten Daten zu den verschiedenen Trieb­werks­typen zentral gesammelt und zugänglich gemacht. Die Mit­arbeiter sehen daraus die für das Bau­teil relevanten Informa­tionen.

Technology Enhanced Maintenance Die Mitarbeiter werden bei der Befundung durch innovative Technologien unter­stützt. Dadurch werden die Arbeits­pro­zesse verein­facht und effizienter.

Datenbrille Sie ermöglicht die visuelle Dar­stellung der Informa­tionen. Der Mitarbeiter kann direkt am Bau­teil stehen und ist dadurch orts­un­ge­bunden. Die Brille erkennt Bau­teile selb­ständig, ein Ingenieur kann durch die Augen des Befunders sehen und Fragen direkt mit ihm am Bau­teil klären.

E-Pen Damit können Be­schädigungen markiert oder mit einem Kom­mentar ver­sehen werden.

Befundung Das Bau­teil wird auf seine Be­schädigungen unter­sucht und kate­gorisiert. Dabei wird ent­schieden, ob das Bau­teil ver­schrot­tet oder repariert wird, oder ob es betriebs­bereit ist. Die Ent­scheidungen des Befund­mit­arbeiters kann dann im System nach­voll­zogen werden.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Der AEROREPORT ist das Luftfahrtmagazin der MTU Aero Engines, Deutschlands führendem Triebwerkshersteller.
„Die Welt der Luftfahrt mit MTU-Brille“ bringt auf den Punkt, worüber der AEROREPORT berichtet. „REPORT“ steht für Hochtechnologie
und exzellenten Service „Made by MTU“, „AERO“ für den Blick über den Tellerrand hinaus, auf allgemeine Luftfahrtthemen.

Fliegen und die Technologie, die es ermöglicht, sind faszinierend und bieten ein breites Themenspektrum für ein Luftfahrtmagazin: mehr als hundert Jahre Geschichte und viele Fragestellungen für die Zukunft der Luftfahrt angesichts von Klimawandel, Bevölkerungswachstum und Ressourcenknappheit.